Roland FP-30X, FP-60X und FP-90X

mp.news Logo

Roland FP-30X, FP-60X und FP-90X

Roland modernisiert die Digitalpianos der FP-Serie um die Modelle FP-30X, FP-60X und FP-90X, die bis auf das FP-30X durch eine Hammermechanik-Klaviatur begeistern wollen. Während die Klänge bei den kleineren Modellen von der SuperNATURAL Piano Modeling-Technologie umgesetzt werden, wird beim FP-90X auf die neue PureAcoustic Piano Modeling-Engine vertraut. Der Klangfundus des FP-90X setzt sich aus 20 Piano- und 18 E-Pianoklängen, 18 Orgeln, 27 Streichern und 279 weiteren Synthesizer Sounds zusammen.

Bei den anderen Modellen ist die Soundanzahl jeweils geringer. Mit PureAcoustic Ambience kann aus elf Räumlichkeitseffekten gewählt werden. In allen drei 88-Tasten-Modellen sind mindestens zwei Lautsprecher (beim FP-90X bis zu acht Lautsprecher) und eine Bluetooth-Schnittstelle integriert. Beim Einsteigermodell FP-30X wurde die Polyphonie auf 256 Stimmen erhöht und damit an die anderen Modelle angeglichen.


Preis (UVP):

1.799,- EUR (FP-90X)
1.095,- EUR (FP-60X)
699,- EUR (FP-60X)

Weitere Infos unter: www.roland.com

Tags: Tasteninstrument, Digitalpiano